"Logistik und Service stimmen..."

Das seit 2003 in Betrieb befindliche hochmoderne Logistikzentrum mit dem angeschlossenen Hochregallager macht es möglich:

Innerhalb von 3 Werktagen nach Auftragserteilung haben die RILA Leckereien bundesweit ihren Empfänger erreicht. Mit neuesten Technologien, wie z. B. der „pick by voice“ gesteuerten Kommissionierung, dem Einsatz fahrerloser Transportsysteme und ein bis ins Detail abgestimmter Mix aus eigenem Fuhrpark und leistungsfähigen Spediteuren garantieren einen stets zuverlässigen und zeitnahen Auftragsversand.

Von der Auftragsabwicklung, einer permanenten Sendungsverfolgung bis hin zur Rückverfolgbarkeit jeder Produktcharge identifizieren sich die qualifizierten Innendienstmitarbeiter mit einem aktiven Kundenservice. Ein lösungsorientiertes Reklamationsmanagement hat stets oberste Priorität.

Regelmäßig geschulte Mitarbeiter bilden ein deutschlandweit operierendes Netz einer qualifizierten Außendienstorganisation und bearbeiten die Verkaufsflächen durch eine individuelle persönliche Marktbetreuung.

Die Grundlage des standortbezogenen Category Managements bilden marktspezifische Analysedaten (Listungsstatus, Warenzuordnungen, Abverkäufe, etc.), die jederzeit mit Hilfe eines Tablett PC und der speziell durch RILA entwickelten Regaloptimierungssoftware ISMA (Interactive Shelf Management) für den Außendienst abrufbereit sind. Es ist die Voraussetzung für eine genaue bedarfs- und abverkaufsgerechte Disposition zur Optimierung der Flächenproduktivität.

Die RILA Feinkost-Importe in Stemwede-Levern ist darüber hinaus IFS-Logistics- und Bio-zertifiziert.